DER VEREIN

Der Verein PROTOSPHERA bezweckt weltweit die Errichtung und nachhaltige Sicherung von ursprünglichem Lebensraum durch die Schaffung von Naturschutzgebieten, die der Erhaltung von bedrohten Tierarten, einer hohen Biodiversität und einem reichen Genpool dienen.

 

Teile dieser Naturschutzgebiete sollen mit sanftem Tourismus so bewirtschaftet werden, dass sie langfristig erhalten werden können.

 

Soweit die topographischen Umstände und das soziale Umfeld es zulassen, sollen Teile der vom Verein unterstützten Naturschutzgebiete nur für die Wissenschaft zugänglich sein. In anderen Teilen soll der Mensch nur in Ausnahmefällen Zutritt haben.

Bäume garantieren Leben.

Bäume pflanzen heisst

Lebensraum erschaffen.

SCHÜTZEN WIR LEBENSRÄUME

Mit der Unterstützung des Vereins PROTOSPHERA helfen Sie mit, natürlichen Lebensraum wiederherzustellen. Jeder Rappen fliesst direkt in die ausgewählten Projekte, die wir regelmässig besuchen und kontrollieren. In einer ersten Phase liegt der Fokus auf dem Naturschutzgebiet ‚Parque Biosfera Rio de Santo Antônio‘ im Nordosten Brasiliens. 53 ha der Farm Caúna sind bereits Teil des Parks. 2014 wurden über 7‘000 Bäume für die Wiederaufforstung des Atlantikwaldes gepflanzt. In der Zukunft soll der Parque Biosfera Schritt für Schritt zu einem der grössten Naturschutzgebiete der Provinz Alagoas vergrössert werden.

Mehr zum Parque Biosfera Rio de Santo Antônio und Caúna finden Sie hier.

 

Sie haben folgende zwei Möglichkeiten, den Verein PROTOSPHERA zu unterstützen:

1

SPENDEN

Eine Spende ist unabhängig von einer Mitgliedschaft.

Das kann Ihre Spende bewirken:

 

erlauben PROTOSPHERA, 10 m² Land im brasilianischen Atlantikwald mit Baumsetzlingen aufzuforsten.

 

reichen aus für die Bewässerung von 100m² Land mit frischen Baumsetzlingen.

 

finanzieren den Wochenlohn eines Mitarbeiters in einem unserer Projekte.

 

Jede Spende zählt. Mit einem Beitrag Ihrer Wahl unterstützen Sie die Wiederherstellung von natürlichem Lebensraum.

Spendenkonto

CREDIT SUISSE AG

IBAN: CH58 0483 5127 2905 5100 0

Verein Protosphera, Bettenstrasse 100, 8400 Winterthur

Vermerk: Spende

MITGLIEDSCHAFT IM VEREIN PROTOSPHERA

2

Helfen Sie langfristig, natürlichen Lebensraum wiederherzustellen.

Als Mitglied ermöglichen Sie die nachhaltige Sicherung von ursprünglichem Lebensraum durch die Schaffung von Naturschutzgebieten – als Chance für die Evolution und die Zukunft der Erde.

 

Kinder und Jugendliche bis 18, in Ausbildung bis 25 Jahre

 

Einzelpersonen ab 18 Jahren

 

Familien mit einem oder mehreren Kindern bis 18 Jahren

 

Mindestbeitrag für Institutionen, Vereine, Unternehmen

Vorteile für Protosphera-Mitglieder:

Als Vereinsmitglied können Sie Ihren persönlichen Baum pflanzen lassen.

Sie erhalten seine genauen GPS-Daten und können Ihren Baum – oder Ihre Bäume – jederzeit besuchen.

Der Boden und das Aufforsten eines Baumes kostet 20 Franken (nicht im Jahresbeitrag inbegriffen).

Nutzen Sie das Kontaktformular (Feld Nachricht) oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit der Anzahl Bäume, die wir für Sie pflanzen dürfen.

Jedes Jahr erhalten  Vereinsmitglieder den Jahresbericht mit detaillierten Informationen.

 

Der erste Jahresbericht des im Oktober 2014 gegründeten Vereins erscheint 2015.

Im Januar erhalten Vereinsmitglieder eine Spendenbescheinigung für den Steuerabzug.

 

Das Steuerbefreiungsverfahren ist eingeleitet. Bescheinigungen gibt es, sobald das Verfahren abgeschlossen ist.

Ja!

Bitte auswählen

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Bäume sind Gedichte, die die Erde

in den Himmel schreibt.

Khalil Gibran (1883 – 1931)

PROJEKTE

Die hier beschrieben Projekte sind beim Vorstand des Vereins Protosphera zur Prüfung angemeldet.

Parque Biosfera Rio de Santo Antônio und Caúna

Caúna ist eine Zuckerrohr- und Kokospalmen-Farm im Nordosten Brasiliens. Sie gehört Susanne Haab und Adrian Stahel. Über die nächsten Jahre hin soll dieses wunderschöne Stück Land Schritt für Schritt verschiedenen neuen, nachhaltigen Nutzungen zugeführt  werden. Das Projekt steht zum jetzigen Zeitpunkt am Anfang.

 

Ein Teil des Landes wird umgenutzt, um die heutige Monokultur durch Vielfalt zu ersetzen. In Zukunft sollen hochwertige Lebensmittel und Holz produziert werden. Teile der Farm werden überbaut, Teile in den ‚Parque Biosfera Rio de Santo Antônio‘ eingebracht.

 

Die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung (soziale und ökologische Verantwortung, schonender Umgang mit Ressourcen, naturnahe Gestaltung etc.) bilden die Grundlage für alle Projekte in Caúna.

 

Die Ecofazenda Caúna liegt neben dem Ort Barra de Santo Antônio an der Küste der Provinz Alagoas im Nordosten Brasiliens (9.23 Grad Süd und 35.50 Grad West). Die Farm bildet ungefähr ein Quadrat, das sich über eine Fläche von über 1.5 km² erstreckt.

 

Weitere Infos finden Sie auf der Caúna-Homepage.

Im Norden und Westen von Caúna erstrecken sich weitere Zuckerrohr- und Kokos-Plantagen. Teile dieser Plantagen bestehen aus dem ursprünglichen Atlantikwald (Mata Atlântica) und breiten Gürteln von Mangroven entlang den Flüssen.

 

Die Mata Atlântica bedeckte ursprünglich die ganze Küste Brasiliens. Heute ist sie zu 87 % abgeholzt. Sie ist die Heimat einer enorm reichen Flora und Fauna. Der Jaguar z.B. hat hier seine Heimat.

 

Gesetzlich sind Mata Atlântica und Mangroven gut geschützt. Die intensive landwirtschaftliche Nutzung hat aber dazu geführt, dass vor allem der Atlantikwald auf kleine und grössere Inseln reduziert wurde.

 

Heute ist der Atlantikwald eine der am Meisten gefährdeten Biosphären der Erde. Es geht in Zukunft vor allem darum, die Waldinseln durch Aufforstungen wieder neu zu verbinden. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen helfen dabei, da die Produktion von Zuckerrohr finanziell in einer Krise steckt.

 

Im Moment umfasst der ‚Parque Biosfera Rio de Santo Antônio‘ ca. 53 ha Land der Fazenda Caúna. Schritt für Schritt soll er Richtung Norden erweitert werden. Geplant ist im Moment eine weitere Aufforstung von ca. 12‘000 m², das heisst etwa 1‘200 Bäume, am Hang des sogenannten ‚Morro do Bambu‘, des Bambushügels. Das entsprechende Projekt liegt zur Entscheidung beim Verein Prosphera.

Cauna grenzt im Süden direkt an das kleine Städtchen Barra de Santo Antônio, das sich mit seinen 13'000 Einwohnern über eine Fläche ähnlich derjenigen von Cauna  verteilt. Maceió, die Hauptstadt der Provinz Alagoas (900'000 Einwohner), liegt etwa 35 Kilometer weiter südlich von Barra. Die nächstgelegenen Grossstädte Recife und Salvador de Bahia sind in etwa 4 Stunden bzw. 7 Stunden Fahrzeit von Caúna aus erreichbar.

 

Der Nordosten, ehemals das Armenhaus Brasiliens, wird um die grossen Städte herum mit umfangreichen Infrastrukturprojekten entwickelt. Die Provinz Alagoas bleibt einstweilen wenig industrialisiert. Touristisch ist sie wegen ihrer wunderschönen Strände bekannt. Flüsse, Seen und Meer greifen in einem vielfältigen Muster ineinander.

Die Provinz Alagoas hat ein angenehmes, tropisches Klima mit ganzjährig sommerlicher Wärme. Die Lage am Meer begünstigt  thermische Winde. Die Regenzeit beschränkt sich auf die Monate Mai bis August, die Hauptsaison für den Tourismus dauert von Oktober bis März.

 

Die Wassertemperatur bleibt das ganze Jahr über konstant bei ungefähr 28 Grad Celsius. Dies begünstigt die Bildung vorgelagerter Korallenriffe, welche die langen Strände beschützen und natürliche Schwimmbecken bilden („piscinas natureis").

Kontakt zur Eco-Fazenda Caúna in Brasilien:

Susanne Haab und Adrian Stahel

Rua Hilda de Melo Acioli 180 F, 57039-705 Ipioca/Maceió, Alagoas, Brasil

Tel. +55 (82) 9801 31 71

mail@renvest.com

KONTAKT ZUM VEREIN PROTOSPHERA

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Verein Protosphera

Bettenstrasse 100

8400 Winterthur

+41 52 203 26 33

CREDIT SUISSE AG

IBAN: CH58 0483 5127 2905 5100 0

Kto. lautend auf Verein Protosphera

website created by

© 2014 Verein Protosphera • alle Rechte vorbehalten

-

-

-

-